Sie befinden sich hier: Programm
Programmübersicht:

Filtern Sie Ihre Auswahl:

Veranstaltungsart:    Zeitraum:   

Green Book

Eine besondere Freundschaft

”Green Book – Eine besondere Freundschaft“ gewann den besten Film Preis bei den Oscars 2019.

Die USA im Jahr 1962: Dr. Don Shirley (Mahershala Ali) ist ein begnadeter klassischer Pianist und geht auf eine Tournee, die ihn aus dem verhältnismäßig aufgeklärten und toleranten New York bis in die amerikanischen Südstaaten führt. Als Fahrer engagiert er den Italo-Amerikaner Tony Lip (Viggo Mortensen), der sich bislang mit Gelegenheitsjobs über Wasser gehalten und etwa als Türsteher gearbeitet hat. Während der langen Fahrt, bei der sie sich am sogenannten Negro Motorist Green Book orientieren, in dem die wenigen Unterkünfte und Restaurants aufgelistet sind, in dem auch schwarze Gäste willkommen sind, entwickelt sich langsam eine Freundschaft zwischen den beiden sehr gegensätzlichen Männern.

Weitere Termine:
Donnerstag, 21.03.2019 20:30 Uhr
Freitag, 22.03.2019 20:30 Uhr
Samstag, 23.03.2019 20:30 Uhr
Sonntag, 24.03.2019 20:30 Uhr
Montag, 25.03.2019 18:00 Uhr
Dienstag, 26.03.2019 20:30 Uhr
Mittwoch, 27.03.2019 20:30 Uhr

Mittwoch, 20.03.2019
18:00 Uhr

[Kino]

Drama

FSK: 6 Jahren

Weitere Informationen

Ben is back

Holly Burns (Julia Roberts) weiß gar nicht, wie ihr geschieht: Wie aus dem Nichts steht plötzlich ihr ältester Sohn Ben (Lucas Hedges) vor der Tür, bereit, wieder in den Kreis der Familie aufgenommen zu werden. Doch die Stimmung droht schon bald zu kippen, denn auch wenn seine Mutter nur zu gerne glauben würde, dass Ben sein Drogenproblem hinter sich gelassen hat, bleibt ein gewisser Zweifel. Sein Stiefvater Neal (Courtney B. Vance) und seine Schwester Ivy (Kathryn Newton) sind von der Rückkehr nur wenig begeistert und befürchten, schon bald vor einem emotionalen Trümmerhaufen zu stehen – schon wieder. Doch Holly gibt ihren Sohn nicht auf und steht ihm in dieser besonders schweren Zeit bei, um die Familie zusammenzuhalten. Ben wird allerdings schnell von seiner Vergangenheit eingeholt, sodass sich seine Mutter fragen muss, ob sie ihren eigenen Sohn überhaupt kennt.

Weitere Termine:
Mittwoch, 20.03.2019 20:30 Uhr

Mittwoch, 20.03.2019
20:30 Uhr

[Kino]

Drama

FSK: 12 Jahren

Weitere Informationen

The Cakemaker

Kinoverein präsentiert

Der junge deutsche Bäcker Thomas (Tim Kalkhof) aus Berlin hat eine Affäre mit dem verheirateten Israeli Oren (Roy Miller). Immer, wenn Oren nach Deutschland kommt, verbringen sie romantische und zutiefst intime Stunden miteinander, zurück in Israel verheimlicht er sein schwules Leben vor Ehefrau und Sohn. Nachdem Oren bei einem Autounfall ums Leben gekommen ist, reist Thomas auf der Suche nach Antworten in dessen Heimat Jerusalem und beginnt dort schließlich, im koscheren Café von Anat (Sarah Adler), der Witwe seines Liebhabers, zu arbeiten. Die beiden verstehen sich blendend und Thomas dringt immer weiter in Orens ehemaliges Leben ein, wird zunehmend ein Teil davon. Doch als Anat dahinterkommt, wer ihr neuer Mitarbeiter wirklich ist, ist sie zutiefst erschüttert und ein Drama bahnt sich an…

Weitere Termine:
Montag, 25.03.2019 20:30 Uhr
Mittwoch, 27.03.2019 18:00 Uhr

Donnerstag, 21.03.2019
18:00 Uhr

[Bühne]

Drama

Weitere Informationen

Frühes Versprechen

Romain Gary (als Kind: Pawel Puchalski; als Jugendlicher: Nemo Schiffman; als Erwachsener: Pierre Niney) wird in Litauen geboren, in einer Zeit, als Nazideutschland ganz Europa bedroht. Eines Tages kommt es zum schicksalhaften Ereignis und die deutsche Armee marschiert in Romains Heimatland Polen ein, wo er mit seiner Mutter Nina (Charlotte Gainsbourg) lebt. In dunkler Vorahnung, was ihnen drohen könnte, fliehen er und seine Familie in Richtung Frankreich, in der Hoffnung, den Nazis zu entkommen. In seiner neuen Heimat Nizza schließt sich Romain schließlich den Widerstandskämpfern an, um so einen Beitrag im Kampf gegen den Faschismus leisten zu können. Später wird er während des Zweiten Weltkriegs Pilot in Afrika. Nach Kriegsende führt Romains Karriere als Diplomat ihn anschließend um die ganze Welt, wobei er die amerikanische Schauspielerin Jean Seberg kennenlernt..

Weitere Termine:
Samstag, 23.03.2019 18:00 Uhr
Sonntag, 24.03.2019 18:00 Uhr
Mittwoch, 27.03.2019 18:00 Uhr
Donnerstag, 28.03.2019 20:30 Uhr
Freitag, 29.03.2019 20:30 Uhr
Samstag, 30.03.2019 20:30 Uhr
Sonntag, 31.03.2019 20:30 Uhr

Freitag, 22.03.2019
18:00 Uhr

[Kino]

Drama, Biographie

FSK: 12 Jahren

Weitere Informationen

Ralph reichts 2

Chaos im Netz

Randale-Ralph (Stimme im Original: John C. Reilly) und seine beste Freundin, die Rennfahrerin Vanellope von Schweetz (Sarah Silverman), müssen ihre Arcade-Spiele verlassen, um in den Weiten des Internets nach einem Ersatzteil für das kaputte Kart-Automatenspiel Sugar Rush zu suchen. Ihnen bleibt nicht viel Zeit, weil Mr. Litwak (Ed O’Neill) den Automaten bald für immer ausstöpseln möchte. Doch wo sollen sie in den Weiten des World Wide Webs überhaupt mit ihrer Suche anfangen? Verzweifeln hilft nicht, ein neues Lenkrad muss schließlich her. Bei ihrer Suche landen sie schließlich bei eBay, wo sie das Konzept der Auktionsplattform nicht verstehen und Geld bieten, das sie nicht haben. Nun müssen sie aber 27.001 Dollar auftreiben, um das Lenkrad, auf das sie geboten haben, bezahlen zu können und die Annullierung der Auktion zu verhindern. Bei ihrer Suche nach Geld lernen sie den Algorithmus Yesss (Taraji P. Henson) kennen, der ihnen das Netz erklärt und sie auf die Webseite OhMyDisney.com bringt. Das ist der Ort, an dem sich alle Figuren tummeln, die Disney gehören, ob nun Prinzessin, Marvel-Held oder „Star Wars“-Droide. Die Hilfe von Yesss hilft Ralph und Vanellope jedoch nicht viel, denn die beiden sind so unerfahren mit dem Surfen im Netz, dass sie innerhalb kürzester Zeit das reinste Chaos im Internet hinterlassen…
Fortsetzung zu Disneys Animationsabenteuer „Ralph reichts“.

Weitere Termine:
Sonntag, 24.03.2019 15:00 Uhr

Samstag, 23.03.2019
15:00 Uhr

[Kino]

Animation

FSK: 6 Jahren

Weitere Informationen

Drachenzähmen leicht gemacht 3

Die geheime Welt

Hicks (Stimme: Daniel Axt) hat als Häuptling von Berk seinen langgehegten Traum wahrgemacht und eine Welt geschaffen, in der Drachen und Menschen friedlich zusammenleben können. Auch Hicks bester Freund, der Nachtschatten Ohnezahn, fühlt sich in dieser Welt wohl – bis er eines Tages einem ungezähmten und eigensinnigen Drachenweibchen begegnet, das ihm völlig den Kopf verdreht. Das Weibchen sieht aus wie Ohnezahn, nur dass es weiß ist und somit wohl ein Tagschatten sein muss. Während der Flirt der beiden Drachen die Freundschaft von Hicks und Ohnezahn gehörig auf die Probe stellt, bahnt sich ein noch viel schwerwiegenderes Problem an: Der fiese Drachenjäger Grimmel (Lutz Riedel) bedroht das Dorf und seine tierischen und menschlichen Bewohner. Nun müssen sich die Drachenreiter und ihre geflügelten Freunde nach einem neuen Ort umsehen, an dem sie leben können – und sie beginnen mit der gefahrvollen Suche nach der sagenumwobenen „verborgenen Welt“, in der sie alle Frieden finden könnten.

Weitere Termine:
Freitag, 29.03.2019 15:00 Uhr
Samstag, 30.03.2019 15:00 Uhr
Sonntag, 31.03.2019 15:00 Uhr
Freitag, 05.04.2019 15:00 Uhr
Samstag, 06.04.2019 15:00 Uhr
Sonntag, 07.04.2019 15:00 Uhr
Freitag, 12.04.2019 15:00 Uhr
Samstag, 13.04.2019 15:00 Uhr
Sonntag, 14.04.2019 15:00 Uhr

Donnerstag, 28.03.2019
15:00 Uhr

[Bühne]

Animation

Weitere Informationen

Creed

Rockys Legacy

Adonis Creed (Michael B. Jordan) hat es endlich geschafft. Er ist Boxweltmeister im Schwergewicht. Allerdings wird sein Erfolg ein wenig dadurch getrübt, dass er den Titel einem in die Jahre gekommenen Champion abgenommen hat, der seinen boxerischen Zenit zum Zeitpunkt des Matches schon klar überschritten hatte. Diesen Makel will sich nun Ivan Drago (Dolph Lundgren), der vor vielen Jahren Adonis' Vater Apollo Creed in einem Schaukampf durch einen Schlag getötet hat, zunutze machen. Er fordert Adonis in einer eigens einberufenen Pressekonferenz heraus, gegen seinen eigenen Sohn Viktor Drago (Florian Munteanu) in einem Titelmatch anzutreten. Der in seinem Stolz verletzte Adonis kann nicht über seinen Schatten springen und willigt ein. Allerdings ist sein bisheriger Trainer Rocky Balboa (Sylvester Stallone) mit dieser Entscheidung gar nicht einverstanden und weigert sich, seinen Schützling für den wichtigen Kampf zu trainieren. Und als ob das Training ohne Rocky nicht schon hart genug wäre, muss sich Adonis zugleich auch noch um seine schwangere Verlobte Bianca (Tessa Thompson) kümmern, die sich Sorgen darum macht, dass das Baby ihre Gehörlosigkeit erben könnte…

Weitere Termine:
Freitag, 29.03.2019 18:00 Uhr
Samstag, 30.03.2019 18:00 Uhr
Sonntag, 31.03.2019 18:00 Uhr

Donnerstag, 28.03.2019
18:00 Uhr

[Kino]

Drama, Action

FSK: 12 Jahren

Weitere Informationen

Ostwind 4 Aris Ankunft

Ärger auf Gut Kaltenbach: Mikas Großmutter (Cornelia Froboess), Sam (Marvin Linke) und Herr Kaan (Tilo Prückner) versuchen trotz allerlei Problemen, ihren Hof am Laufen zu halten und verlassen sich dabei auch auf die Hilfe der scheinbar netten Isabell (Lili Epply). Denn der Hof droht in fremde Hände zu fallen, noch dazu ist Ostwind in Gefahr und Mika (Hanna Binke) selbst kann ihrem geliebten Hengst nicht einmal helfen. Da bringt Fanny (Amber Bongard) die ebenso freche wie aufgeweckte Ari (Luna Paiano) mit nach Kaltenbach, die sofort eine ganz besondere Beziehung zu dem traumatisierten Ostwind aufzubauen scheint. Sie beginnt ihr Training bei Herrn Kaan und hofft so, Ostwind vor dem fiesen Pferdetrainer Thordur Thorvaldson (Sabin Tambrea) beschützen zu können und möglicherweise eine Freundschaft fürs Leben zu schließen. Damit ihr das gelingt, muss Ari aber erst einmal lernen, ihr unbändiges Temperament im Zaum zu halten...

Weitere Termine:
Donnerstag, 18.04.2019 15:00 Uhr
Freitag, 19.04.2019 15:00 Uhr
Samstag, 20.04.2019 15:00 Uhr
Sonntag, 21.04.2019 15:00 Uhr
Montag, 22.04.2019 15:00 Uhr
Dienstag, 23.04.2019 15:00 Uhr
Mittwoch, 24.04.2019 15:00 Uhr
Donnerstag, 25.04.2019 15:00 Uhr
Samstag, 27.04.2019 15:00 Uhr
Sonntag, 28.04.2019 15:00 Uhr

Freitag, 29.03.2019
15:00 Uhr

[Kino]

Familienfilm

FSK: keine Angabe

Weitere Informationen

"Riedlingen tanzt "

Radau&Rabatz Klub

Spartendenken verachten, Genregrenzen überrennen, Schubladen sprengen und musikalische Mauern in den Köpfen niederreißen. Punk und Dubstep, Indie und Electro, Hiphop und Trap, Breaks und Remmidemmi radikal mischen.

Das Set von Radaumeister AGE bewegt sich zwischen SXTN, Diplo, Marteria, Habstrakt, K.I.Z., Feine Sahne Fischfilet, RIN, Casper, Borgore, Zomboy, Kraftklub, The Prodigy, Frittenbude, Skrillex, Die Antwoord und Bausa lustig hin und her und schließt auch Extreme wie Atari Teenage Riot oder System of a Down nicht aus, mal mit sanft gemixten Übergängen, mal mit radikalen Cuts, aber immer mit Auge und Ohr für den Spannungsbogen der Party.

Zum Mix von Radaumeister AGE darf, kann, muss gefeiert werden. AGE spielt und veranstaltet Shows unter anderem mit: Steve Aoki, Frittenbude, Casper, Egotronic, Atari Teenage Riot, Felix Cartal, D.I.M., Mediengruppe Telekommander, Alec Empire, Wassbass, Supershirt, K.I.Z., DJ Craft oder Kraftklub.

Freitag, 05.04.2019
20:00 Uhr

[Bühne]

DANCE PARTY

Weitere Informationen

PSYCHOPARTY - Kabarett von und mit Kathi Wolf

Psychoparty - psychisch korrekt, politisch defekt.

Wolf ist Bachelorette - in Psychologie. Und hat somit den Durchblick. Bissig und hintersinnig verknüpft sie psychologische Fakten mit Gesellschaft und Politik, erklärt das menschliche Verhalten und schlüpft wie gewohnt in verschiedene Rollen und Perspektiven. Am Ende stellt sich die Frage: Sind wir nicht alle ein bisschen psycho?!

Die Schauspielerin und Kabarettistin mit Akademiehintergrund ist seit 2015 mit ihren Kabarettprogrammen deutschlandweit unterwegs. 2018 war sie in der Hauptrolle Toni im preisgekrönten Kinofilm "Landrauschen" zu sehen.

Samstag, 06.04.2019
20:30 Uhr

[Bühne]

Kabarett

Weitere Informationen

Der Goldene Handschuh

Fritz Honka (Jonas Dassler) lebt in den 1970er-Jahren im Hamburger Stadtteil St. Pauli. Auf andere wirkt er wie ein Verlierer, fast schon bemitleidenswert. Wenn Fritz nicht gerade als Hilfsarbeiter einer Tätigkeit nachgeht, verbringt er die Nächte gerne in der örtlichen Kiezkneipe „Zum Goldenen Handschuh“. Denn zwischen Trinkern, Prostituierten und anderen Gestalten der Nacht, kann man einsamen Frauen am Besten näherkommen und ihnen nachstellen. Was keiner weiß: Der unscheinbar wirkende Mann mit Hornbrille und eingedrücktem Gesicht ist der wahrscheinlich berüchtigtste Serienmörder der deutschen Nachkriegszeit. Mit Vorliebe vergewaltigt, schlägt und erwürgt Fritz Honka seine Opfer in seiner Wohnung und zerstückelt anschließend die Leichen, ehe er sie in der Abseite entsorgt. Damit der Verwesungsgestank nicht überhandnimmt, verteilt er hunderte Wunderbäume in seiner Wohnung und wird lange Zeit nicht gefasst...

Verfilmung des Bestsellerromans "Der goldene Handschuh" von Heinz Strunk.

Sonntag, 07.04.2019
20:30 Uhr

[Kino]

FSK: 18 Jahren

Weitere Informationen

Menashe

Kinoverein präsentiert

Menashe (Menashe Lustig) lebt in der ultra-orthodoxen jüdischen Gemeinde in Borough Park, Brooklyn. Vor Monaten verstarb seine Ehefrau und ließ ihn als Witwer und seinen Sohn Rieven (Ruben Niborski) als Halbwaise zurück. Je mehr Zeit verstreicht, desto mehr wirkt seine Glaubensgemeinschaft auf Menashe ein und stellt ihn vor die Wahl: Entweder er sucht sich eine neue Frau und heiratet ein zweites Mal oder er gibt Rieven in die Obhut seines Schwagers Eizik (Yoel Wiesshaus). Denn die Tradition gebietet, dass chassidische Kinder nicht in einem Haushalt ohne Mutter aufwachsen dürfen, was Eizik – ein erfolgreicher Immobilien-Händler – nicht müde wird, gegenüber Menashe zu betonen. Dazu kommt, dass Rieven droht, von der Schule zu fliegen, sollte Menashe den Anforderungen nicht nachkommen. Mit der Hilfe eines Kupplers arrangiert er einige Dates, um seinem Sohn zu helfen, doch bald wird klar, dass Menashe nicht so einfach vergessen und neu anfangen kann.

Weitere Termine:
Mittwoch, 10.04.2019 20:30 Uhr
Mittwoch, 17.04.2019 18:00 Uhr

Montag, 08.04.2019
18:00 Uhr

[Kino]

Drama

FSK: 6 Jahren

Weitere Informationen

The Sisters Brothers

Hermann Kermit Warm (Riz Ahmed) soll sterben. Auftraggeber hinter diesem geplanten Mord ist der mysteriöse wie mächtige Mann, der nur unter dem Namen "Der Kommodore" bekannt ist. Dessen Handlager Eli (John C. Reilly) und Charlie Sisters (Joaquin Phoenix) sollen diesen Befehl ausführen. Während der skrupellose Charlie dem Whiskey und dem Töten von Menschen sehr zugeneigt ist, kommt der nachdenkliche Eli auf dem Weg von Oregon City zu den Goldminen in der Nähe von Sacramento, wo sie den Aufenthaltsort von Warm vermuten, über diese unmoralische Art seinen Lebensunterhalt zu verdienen ins Grübeln. Viel Zeit bleibt allerdings nicht zum Zweifeln, denn die Reise der beiden Brüder wird immer wieder von blutigen Begegnungen unterbrochen. Denn ihr Kontaktmann Jim Morris (Jake Gyllenhaal) ist Hermann ebenfalls auf den Fersen und scheint den beiden Brüdern stets einen Schritt voraus...

Weitere Termine:
Sonntag, 14.04.2019 18:00 Uhr
Montag, 15.04.2019 18:00 Uhr
Dienstag, 16.04.2019 18:00 Uhr
Mittwoch, 17.04.2019 20:30 Uhr
Donnerstag, 18.04.2019 20:30 Uhr
Freitag, 19.04.2019 20:30 Uhr
Samstag, 20.04.2019 20:30 Uhr
Sonntag, 21.04.2019 20:30 Uhr
Dienstag, 23.04.2019 20:30 Uhr

Freitag, 12.04.2019
18:00 Uhr

[Kino]

Western, Abenteuer

FSK: keine Angabe

Weitere Informationen

Peter Finger - Akustikgitarrist

Virtuosität und Inspiration

Peter Finger
an diesem Namen kommt wohl niemand vorbei, der sich für akustische Gitarrenmusik, interessiert.
Er ist heute die Integrationsfigur der deutschen Akustikgitarrenszene
und genießt seit den siebziger Jahren weltweit einen herausragenden Ruf als Akustikgitarrist.
Die internationale Fachpresse hob ihn mehrfach ins Pantheon der weltbesten Gitarristen. Eine Wertschätzung, der man sich gerne anschließt, hat man auch nur eine einzige seiner bislang 17 Plattenproduktionen gehört. Unzählige Tourneen führten den arrivierten Musiker rund um den Globus; gefeierte Auftritte in Europa, USA, Japan etc. markieren nur einige musikalische Meilensteine dieses außergewöhnlichen Künstlers.

Samstag, 13.04.2019
20:30 Uhr

[Bühne]

Vvk.13.-/ Ak. 15.-€

Weitere Informationen

Trio Danuvius

Klassik im Lichtspielhaus

Die Mitglieder des Trio Danuvius, gegründet 2016, lernten sich alle im Orchester der Nationaloper in Oslo kennen, und durch langjährige Kammermusikerfahrung der einzelnen Mitglieder entstand schnell ein junges, aufstrebendes Streichtrio, das sich dem breiten Streichtrio Repertoire vom Barock bis zur Moderne widmet.

Die Schwäbische Zeitung schrieb nach einem Konzert der Goldbergvariationen von einer „Sternstunde instrumentaler Musizierkunst“.

Das Trio pflegt eine enge künstlerische Zusammenarbeit mit Prof. Oliver Wille (Kuss Quartett).


Benedikt Wiedmann, Violine

Lukas Pfeiffer, Viola

Janusz Heinze, Violoncello

Paul Hindemith – Streichtrio Nr. 1 op. 34 (1927)

Freitag, 26.04.2019
20:00 Uhr

[Bühne]

Weitere Informationen

The Wishmen & special Guest Katrin Haug

Tanz in den Mai !

AND THE BEAT GOES ON........

Am 30. April 2019 ist es wieder soweit:
THE WISHMEN lassen es krachen im Riedlinger Lichtspielhaus und bitten zum Tanz in den Mai.
Die Band um die beiden Ur WISHMEN Albe und Freddy(Fizze)
spielt ein 60ger Jahre Programm
mit bekannten WISHMEN Songs
und anderen weniger gehörten Hits.
THE BEATLES, THE ROLLING STONES,THE KINKS oder
BOB DYLAN sind ebenso dabei wie
THE SPENCER DAVIS GROUP
oder THE DOORS etc...
Ein echter Ohrenschmaus und das Tanzbein zuckt sowieso..
Es spielen :
Albe Mayer-Mikosch ( Git/Voc)
Freddy Fizze Wonder (Git/Voc)
Gigu Neutsch (Bass/Voc)
Harrald Harry Wester (Drums)
Special Guest: Katrin Haug (Matter of Taste)

Dienstag, 30.04.2019
21:00 Uhr

[Bühne]

Weitere Informationen

Faux pas

Tango hören -Tango tanzen

Tango mit Livemusikern zum Hören und Tanzen
vom Feinsten !!

Folge meinem Schritt und bleib doch ganz bei dir. Spiel jeden Ton so wie du gerade bist: Hast
du Angst, dann spiel diese Angst, aber spiel sie zu hundert Prozent – ohne Vorbehalte. Sei
einfach Du und der Tango beginnt ...“
faux pas das Tangosextett aus Niedersachsen existiert seit 1998 unter der Leitung der Schweizer
Akkordeonistin und Bandoneonistin Marlène Clément. Beliebt bei Tangokennern und -liebhabern
konzertiert das Solistenensemble in ganz Deutschland und im Ausland. Konzertreisen führten
nach Pavia (Italien), St. Petersburg (Russland), Kairo (Ägypten), Nanjing, Yangzhou, Hefei und
Wuhu (China). Zuletzt konzertierte faux pas in Argentinien und arbeitete in Buenos Aires mit
dem Komponisten Martín Palmeri zusammen.
Ob als abendfüllendes Konzerterlebnis, bei Tanzveranstaltungen oder als stilvolle Umrahmung –
faux pas versteht es, den Tango in seinen unterschiedlichen Facetten, Emotionen und Extremen
mit Virtuosität und Leidenschaft zu präsentieren.
Mit seinem umfangreichen Repertoire interpretiert das Sextett vokale und instrumentale
Klassiker des traditionellen Tango Argentino der 1920er bis 40er Jahre und Werke des Tango
Nuevo von Rodolfo Mederos, Richard Galliano, Graham Lynch und Astor Piazzolla. Die Stücke
des Tangorevolutionärs bilden einen Schwerpunkt im Programm und erzählen bewegende
Geschichten vom menschlichen Leben und seinen Widersprüchen. Lebensfreude und
Melancholie, Hoffnung und Verzweiflung, Zärtlichkeit und Wut bis hin zum Wahnsinn – das alles
findet seinen Ausdruck im nuancierten und impulsiven Spiel der Musiker.
Besetzung: Marlène Clément (Akkordeon/Bandoneon)
Maren Kallenberg (Klavier)
Katharina Pfander (Violine)
Udo Betz (Kontrabass)
Stefan Wurz (Konzertgitarre/E-Gitarre)
Michael Fanger (Gesang)

Freitag, 10.05.2019
20:00 Uhr

[Bühne]

Weitere Informationen

Sing mit !

mit Friedemann Benner

Perlen des deutschen Schlagers und internationale Hits
werden mit live Musikbegleitung und Moderation
von Friedemann Benner
zusammen gesungen.
Egal ob jung oder alt, erfahren oder unerfahren,
talentiert oder noch unentdeckt,
Alle sind willkommen.
-singen macht glücklich
Der Saal wird zur Bühne
Die Texte werden auf Großbild projiziert.

Unkostenbeitrag 7.- €

Samstag, 11.05.2019
20:00 Uhr

[Bühne]

Weitere Informationen

Sarah Straub

„Alles das und mehr

Sarah Straub präsentiert 2019 ein neues Programm
Alles das und mehr
Sie kann den „Junimond“ das ganze Jahr aufgehen lassen. Denn Rio Reisers Song ist fester Bestandteil des neuen Programms von Sarah Straub, für die schon lange gilt: „Genug ist nicht genug“. Und das schon gar nicht auf einer Bühne. Wenn die Liedermacherin auf einer ihrer vielen Touren durch Deutschland „Heute hier, morgen dort“ spielt, dann wird schnell klar, wo sie Zuhause ist. In der Musik, die so unglaublich „Inwendig warm“ sein kann. Diese Leidenschaft teilt die Psychologin mit Doktortitel in ihrem nunmehr dritten Programm „Alles das und mehr“ mit dem Publikum. Denn für die 33-Jährige gehört der Rhythmus der Musik zum Hier und Jetzt wie der Pulsschlag zum Herzen. Für sie sind Lieder Aufputsch- und Beruhigungsmittel zugleich. Schlicht ihr Lebenselixier.
In den vergangenen Jahren stand die Trägerin des Deutschen Rock- und Pop-Preises bei großen Festivals unter anderem mit The Hooters, Lionel Richie, Joe Cocker, Spandau Ballet, James Blunt und Anastacia auf der Bühne.
Neben eigenen neuen deutschen Kompositionen präsentiert sie nun Klassiker ihrer musikalischen Vorbilder. Darunter auch Konstantin Wecker, Hannes Wader und Wolfgang Niedecken. Angegraut sind deren Songs noch lange nicht, eher ewig haltbar. Für die bayerische Musikerin ist es nach zwei erfolgreichen englischen Alben an der Zeit diese deutschen Lieder auf ihre ganz eigene Art zu interpretieren - offen, keck und ohne jede Allüren. Sarah Straub 2019 - das ist eine Mischung aus alten Liedern und neuen Balladen, entfesselnder Leichtigkeit und purer Energie, ansteckender Fröhlichkeit und mitreißender Melancholie. Sarah Straub 2019 - das ist „Alles das und mehr“.

Samstag, 25.05.2019
20:30 Uhr

[Bühne]

Vvk.15.-/ Ak. 18.-€

Weitere Informationen

Repeat

Acoustic Cover

REPEAT begeistern mit ihrem einzigartigen Akustik-Cover-Sound jedes Publikum. Bei gut durchdacht interpretierten Songs, beispielsweise von Mando Diao, Adele, Jason Mraz oder Amy Winehouse, wird das Publikum durch den rhythmischen Sound der Band geradezu mitgerissen. Auch durch Balladen ziehen REPEAT die Zuhörer in ihren Bann, bevor diese dann durch bekannte Lieder von Künstlern wie Alanis Morissette, Tracy Chapman oder Bon Jovi gekonnt zum Mitsingen verleitet werden.

Samstag, 12.10.2019
20:30 Uhr

[Bühne]

Abendkasse 10.-€

Weitere Informationen

SULAIMAN MASOMI

"Morgen - Land"

Sulaiman Masomis Stücke sind wie trojanische Pferde. Sie wirken unterhaltsam und harmlos,
aber sind sie erst einmal in die Köpfe der Zuhörer eingedrungen, entfalten sie ihre volle
Wirkung und die in ihnen befindliche Botschaft.
Denn egal wie kurzweilig, witzig und nahbar seine Worte wirken: Immer versteckt sich seine
ganz eigene Sicht auf die Welt und eine durchdachte Botschaft zwischen den Zeilen.
Schon der Titel seines neuen Programmes „Morgen - Land“ spiegelt seine Art der
Bühnenkunst wieder. Es vereint Herkunft und Zukunft mit einem Wort und verortet
gleichzeitig seine Sicht auf die heutige Gesellschaft. Und genau darum geht es auch in
seinem Programm.

Freitag, 18.10.2019
20:30 Uhr

[Bühne]

Vvk.15.-/ Ak. 18.-€

Weitere Informationen

David Blair

DAVID BLAIR

Gitarre, Klavier, Stimme, Charisma – wo immer David Blair auftaucht das gleiche Bild: überbordende Begeisterung und Fröhlichkeit. So auch bei seinem Auftritt bei „The Voice of Germany 2017“, wo er Yvonne Catterfeld von sich überzeugte: „Du hast unterschiedliche Nuancen in deiner Stimme, singst so frei und emotional – ganz toll.“ Der kanadische Tausendsassa ist ein Entertainer ersten Grades und singt seinem Publikum aus der Seele.

Ob „What Am I Worried About“, „Magic“, „This Is The Soundtrack“ oder seine aktuelle Single „Why“ (Release 18. Januar) – David Blairs Sensations-Alben bieten ein wahres Füllhorn an Hits. So schwärmt das amerikanische Performing Songwriter Magazine: „His eclectic collection of acoustic-pop songs provide an unforgettable soundtrack for any occasion“. „Absolutely contagious“, meint auch die kanadische Opernsängerin und Jurorin bei „Canada’s Got Talent“ Measha Brueggergosman. Und wer das sympathische Energiebündel je live erlebte, wird dem hundertprozentig zustimmen.

Der Wahlberliner, der vor fünf Jahren Haus und Hof in Kanada verkaufte, tourt quer durch Europa, um sein fünftes Album "As You Let Go: Songwriting Sundays" vorzustellen, das offiziell am 22. Februar 2019 veröffentlicht wird. Es ist David Blairs erstes rein akustisches Album, nur mit Gesang und Klavier oder Gitarre mit Songs über Freiheit, Frieden, Liebe, Freundschaft und Verluste im Leben. Die Lieder stammen aus David Blairs Serie Songwriting Sundays, als der Singer/Songwriter im Jahr 2015/2016 für acht Monate jeden Sonntag ein neues Lied geschrieben hat. Das Album bringt die schönsten Lieder aus dieser Sammlung zusammen.

Freitag, 25.10.2019
20:30 Uhr

[Bühne]

Weitere Informationen

Stefanie Schlesinger Group

feat Wolfgang Lackerschmid

Nacht der Filmmusik !!!
Welcher Ort würde besser zu diesem Programm passen als ein Kinosaal?!

Stefanie Schlesinger und Wolfgang Lackerschmid gestalteten bereits drei Mal für die "Nacht der Filmmusik“ in München (die jeweils live vom Bayerischen Rundfunk übertragen wurde) ein speziell auf den Abend zugeschnittenes Programm. Die Aufgabe: Songs europäischer Komponisten aus Film und Fernsehen mit Jazz-Band auf die Bühne zu bringen.

Für die Riedlinger „Nacht der Filmmusik“ hat das eingespielte Quartet nun ein Best-Of aus dieser reichhaltigen Auswahl von Songs in den ausgefeilten Arrangements von Wolfgang Lackerschmid zusammengestellt.

Der ungewöhnliche Bandsound mit Vibraphon als Harmonie-Instrument setzt dabei Stefanie Schlesingers Stimme perfekt in Szene. Doch auch ihre drei Kollegen spielen keinesfalls Nebenrollen, sondern treten immer wieder mit inspirierten und virtuosen Soli ins Rampenlicht

Stefanie Schlesinger Group feat. Wolfgang Lackerschmid

mit
Stefanie Schlesinger - vocals
Wolfgang Lackerschmid - vibes
Frantisek Uhlir - bass
Guido May - drums

Mittwoch, 20.11.2019
20:30 Uhr

[Bühne]

Vvk.19.-/ Ak. 22.-€

Weitere Informationen

Öffnungszeiten

Montag  - Mittwoch

11:30 Uhr - 01:00 Uhr

Donnerstag

10:00 - 01.00 Uhr

Freitag & Samstag

10:00 Uhr - 03:00 Uhr

Sonntag

14:00 Uhr - 01:00 Uhr

kein Ruhetag